Der Höckelheimer Junggesellenverein wurde 1891 gegründet, um die Tradition der Höckel´schen Fastnacht wieder aufleben zu lassen. Die 1897 angeschaffte Junggesellenfahne ist im Höckelheimer Heimatmuseum ausgestellt. Seit 1962 wird neben der Fastnacht als weitere karnevalistische Veranstaltung der 11.11. gefeiert. Ein Jahr später wurde dann der Vatertag als weitere gemeinsame Aktivität gefeiert. Im Jahre 1974 wurde der Brauch des Osterfeuers durch den Junggesellenverein wieder eingeführt und am 17.06. des selben Jahres die ersten Freundschaftsschafts-Fußballspiele mit den Junggesellenvereinen z. B. aus dem Ortschaften Lagershausen, Elvershausen und Hammenstedt ausgetragen.

Auch heute werden alle beschriebenen Festlichkeiten und Aktivitäten vom und mit dem Junggesellenverein betrieben. Die Veranstaltungen der Höckel´schen Fastnacht werden vom Altgesellenverein und vom Comiteé Brüderschaft Höckelheim (CBH) mitgestaltet.

Der Junggesellenverein feierte am 21.05.2016 sein 125-jähriges Bestehen.