In zentraler Lage im alten Ortskern Höckelheims befindet sich die Grundschule "Regenbogenschule" und die Mehrzweckhalle. Dieser Punkt (Adresse: An der Schule) soll der Ausgangspunkt eines ca. halbstündigen Rundganges durch die Ortschaft sein.

Der Weg führt zuerst zum Fundort des Höckelheimer Münzfundes, dann östlich zum Heimat- und Museumsverein Höckelheim e. V. vorbei weiter östlich zur  St. Marien Kirche und dem Klostergut Höckelheim. Der Weg um das Klostergut in westliche und südliche Richtung führt an der ehemaligen Mühle und an der Bäckerei vorbei.

Nach dem Wechsel der Straßenseite führt ein Fahr-/Fußweg in südliche Richtung zum Friedhof und zum Sportplatz hinauf. An dem Vereinsheim des SV Höckelheim vorbei führt der Weg über eine Treppe wieder nach unten zu einem weiteren zentralen Ort Höckelheims. Gegenüber des neu geplanten Wasserspiels ist der Standort des Höckelheimer Maibaums.

Weiter Richtung Norden am Pastorenhaus vorbei bis zum ev. Jugendheim (Gemeindehaus) und der Kindertagesstätte führt der Weg nach einem erneuten Wechsel der Straßenseite zurück zum Ausgangspunkt, dem Parkplatz an der Grundschule und Mehrzweckhalle.

Alternativ führt der Weg vom ev. Jugendheim (Gemeindehaus) weiter Richtung Norden über die Bundesstraße hinweg zum Hasselberg, mit einem herrlichen Panoramablick über das Leinetal. Hier steht auch das Naturdenkmal Nr. 4 - siehe Foto links. Zurück führt der Weg ab der Bundesstraße ca. 150m östlich bis zum Gutshof an der Bundesstraße, dort wird die Fahrbahnseite gewechselt um in den kleinen Weg zwischen den Wohnhäusern einzutreten. Dieser Weg führt über die kleine "Moore"-Brücke ca. 200m geradeaus und dann rechts wieder zurück zum Ausgangspunkt.